Online-Redaktion Read-me-Net


Es poltert gewaltig in Essen

Improvisationstheater mit den POLTERKRAYS

Ein ungewöhnlicher Theaterabend fand jetzt in der Studio-Bühne in Essen-Kray statt. Ein Theaterabend, der nicht im Programm stand. Ein Testpublikum fand in dem nur knapp 50 Plätze großen Theater der Studio-Bühne platz. Dieser Abend hatte es in sich. Das Publikum konnte gar nicht genug von den Akteuren bekommen. Ein Improvisationstheaterabend der so brüllend komisch gelang, dass die Zuschauer kaum mit Lachen nachkamen. Fazit: Test hervorragend bestanden!

Vom Dietmar Wolfgang Pritzlaff

Improvisationstheater ist nicht neu. In Deutschland gibt es zahlreiche Versuche, Improvisationsgruppen auch an den größeren Bühnen zu etablieren. Doch diese Kunst bleibt den kleineren Bühnen oftmals vorbehalten. Und das zu Recht. Diese Kunstform hat etwas von Intimität und mit Preisgabe zu tun. Müssen doch die Schauspieler auf Stichwort sich etwas einfallen lassen. Jetzt und gleich aus dem Stegreif etwas präsentieren, was auch noch Hand und Fuß haben und dazu noch komisch sein sollte. Das Paradebeispiel der deutschen Impro-Theatergruppen sind die SPRINGMÄUSE aus Bonn, deren Programm jedes Jahr die Theatersäle füllt.
Und nun hat Essen eine neue Impro-Gruppe. Sie nennen sich die POLTERKRAYS, in Anlehnung an den Ort des Geschehens in Essen-Kray.

Die POLTERKRAYS sind: Stefanie Beckmann, Johannes Brinkmann, Carsten Faseler, Sebastian Hartmann, Heidi Matten, Heiko Salmon und Michael Steinhorst.

Diese Truppe ist so frisch, unverbraucht und voller Tatendrang, dass einem die Luft wegbleibt, wenn sie agieren. So schnell ist das Programm, so rasend die Aneinanderreihung ihrer charmanten Gags. Das geht Schlag auf Schlag und hätte man nicht so viel gelacht, hätte man den nächsten Gag auch noch mitbekommen.

Mit einem Countdown beginnen jeweils die Spiele: 5-4-3-2-1-Los und dann ist auch schon der Improteufel los, das Zwerchfell hat Kirmes und das Publikum ist hautnah dabei und quietscht vor Vergnügen. Die Zuschauer werden immer wieder aufgefordert, die Spiele voranzutreiben, werden einbezogen durch Zurufe oder durch Begriffe, die sie auf Zetteln schreiben. Was dann zutage tritt ist für manchen vielleicht Klamauk und Blödsinn. Aber es ist so herrlich spontaner Klamauk, dass man sich immer mehr von dem superschnellen Quatsch anschauen möchte. Pantomimisch wird eine Reise-Dia-Show dargestellt. Aus den Körpern der Agierenden werden Tiere, Möbelstücke und Gebäude. Dann wird aus Leibeskräften gesungen. Das Musikgenre bestimmt das Publikum. Ein Satz aus einem Reclam-Theaterheft wird zu einem Lied. Mal als Jazz oder als Heavy Metal-Stück vorgetragen.
Verpatztes gibt es an diesem Abend nicht. Die Versprecher lösen Lachsalven aus. Man will teilhaben an diesen grotesken Spielen und hat eine unbeschreibliche Freude dabei zu sein, wenn die Improvisationskünstler ihren komischen Ideen und wilden Einfällen freien Lauf lassen. Ein Theaterabend, den keiner verpassen sollte.

Die offizielle Premiere findet am 12.12.2009 um 20.00 Uhr in der Studiobühne Essen statt. Dann heißt das Programm IMPRO AUS DEM SACK – EINE SCHÖNE BESCHERUNG! – MIT DEN POLTERKRAYS. Unbedingt anschauen!!!

Weitere Informationen zur offiziellen Premiere gibt es unter:
Improvisationstheater "Die Polterkrays" - 5 - 4 - 3 - 2 - 1 - Los!
Das neue Improvisationstheater im STUDIO!

Die Seiten der Studio-Bühne Essen:
http://www.studio-buehne-essen.de